Einfache Inbetriebnahme. Kurze Anfahrtszeit. Geringer Aufwand.

PSA-Anlagen dienen der Produktion von gasförmigem Sauerstoff oder Stickstoff aus atmosphärischer Luft und basieren auf der so genannten Druckwechseladsorption (Pressure Swing Adsorption).

Die adsorptive Gewinnung von gasförmigem Sauerstoff und Stickstoff aus atmosphärischer Luft (PSA-Verfahren) basiert auf der Eigenschaft poröser Adsorptionsmittel, Gase zu binden. Die einzelnen Komponenten des Gasgemisches Luft werden an den sehr großen inneren Oberflächen des Adsorptionsmittels unterschiedlich stark adsorbiert.

Zeolitische Molekularsiebe adsorbieren vorzugsweise Stickstoff zur Ermöglichung einer Reinsauerstoffproduktion. Kohlenstoffmolekularsiebe adsorbieren vorzugsweise Sauerstoff und werden deshalb bevorzugt zur Erzeugung von Reinstickstoff genutzt.

Die Anlagen sind für den vollautomatischen Betrieb vorgesehen, die Produkte stehen innerhalb weniger Minuten nach Inbetriebnahme der Anlagen schon zur Verfügung. Der Vorzug der Sauerstoff- und Stickstoff-PSA-Anlagen von CRYOTEC liegt in den niedrigen Investitions- und Personalkosten, dank einfachster Betriebsweise und Wartung.

Die einfache Inbetriebnahme, kurze Anfahrtzeit sowie geringer Aufwand für die Bedienung und Überwachung der PSA Anlagen ermöglichen eine kostengünstige Erzeugung von gasförmigem Sauerstoff und Stickstoff vor Ort.