News

20.11.2017

Sächsische Technologie am Nil: CRYOTEC Anlagenbau GmbH errichtet Stickstoff-Erzeugungsanlage in Ägypten

Maßgeschneiderte Lösung aus Sachsen: Die CRYOTEC Anlagenbau GmbH liefert eine kompakte Stickstoff-Erzeugungsanlage nach Assuan, Ägypten. Die Anlage wird hochreinen gasförmigen und flüssigen Stickstoff erzeugen und ist Teil eines Düngemittel-Projektes für die Egyptian Chemical Industries Company (KIMA). Auftraggeber ist das italienische Anlagenbauunternehmen Tecnimont Private Ltd.

Die geplante Anlage soll eine Kapazität von 600 Nm³/h haben und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 in Betrieb genommen werden. Nach einer Bauzeit von zehn Monaten in den hauseigenen Fertigungshallen der CRYOTEC Anlagenbau GmbH in Wurzen sind im September 2017 die Aufbauarbeiten vor Ort in Assuan gestartet. Der Aufbau der modularen Anlage wird von den Chefmonteuren und Ingenieuren des Wurzener Unternehmens begleitet.

„Das flexible "Plug & Play-Prinzip" gewährleistet eine schnelle und reibungslose Montage und Inbetriebnahme beim Kunden vor Ort,“ erklärt Lutz Hoffmann, Geschäftsführer der CRYOTEC Anlagenbau GmbH. „Durch diese Bauweise ist der Aufbau in kürzester Zeit und der Betrieb unter extremen klimatischen Bedingungen durchführbar.“

 

Über Tecnimont Private Ltd.

Tecnimont Private Ltd. ist Teil der Maire Tecnimont Group. Als international tätiges Anlagenbauunternehmen realisiert sie weltweite Projekte im Bereich Engineering, Procurement and Construction, insbesondere in der Öl- und Gasindustrie, Petrochemie und in der düngemittelverarbeitenden Industrie.

 


14.11.2017

Trockeneis für den Nahen Osten: CRYOTEC Anlagenbau GmbH sichert sich Auftrag für CO2-Rückgewinnungsanlage

Neueste CO2-Technologie für Anlage im Nahen Osten: CRYOTEC Anlagenbau GmbH sichert sich einen Auftrag für eine hocheffiziente Trockeneisanlage in Ras al-Khaimah. Die Anlage wird mit der modernsten Technologie ausgestattet, bei der das für die Trockeneisherstellung nötige Kohlenstoffdioxid (CO2) innerhalb des Prozesses zurückgewonnen und wiederverwendet werden kann. Diese Technologie steigert die Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Anlagen enorm.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere moderne Technologie auch im Nahen Osten Anklang gefunden hat,“ erklärt Ulf Henkel, Geschäftsführer der CRYOTEC Anlagenbau GmbH. „Der nahezu geschlossene Kreislauf zur Produktion von Trockeneis mit gleichzeitiger CO2-Rückgewinnung ist ein großer Vorteil, der nicht nur für mehr Wirtschaftlichkeit, sondern auch für eine bessere Umweltbilanz sorgt. Das – und unsere jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet – hat unseren Kunden überzeugt.“


10.11.2017

Royaler Besuch in Wurzen: Königin von Kamerun zu Gast bei CRYOTEC Anlagenbau GmbH

Hoher Besuch aus Westafrika: Thérèse Eloumba Medjo, Senatorin und Königin von Kamerun, reiste Ende Oktober nach Sachsen. Im Fokus der Reise stand der Ausbau der deutsch-afrikanischen Geschäftsbeziehungen. Auch einen Besuch an dem Wirtschaftsstandort Wurzen stand dabei auf dem Programm. Dort sprach sie mit CRYOTEC Anlagenbau GmbH über eine mögliche Zusammenarbeit und die stabilere Versorgung des Landes mit technischen Gasen.

Königin Thérèse Eloumba Medjo nahm sich einen ganzen Tag Zeit die CRYOTEC Anlagenbau GmbH besser kennenzulernen. Das Wurzener Unternehmen nutzte die Gelegenheit sich selbst und einige der zahlreichen Projekte in aller Welt vorzustellen. Für die Königin waren dabei die Lösungen des Unternehmens zur Versorgung von Krankenhäusern mit medizinischem Sauerstoff von besonderem Interesse. Auch die Energiezufuhr mittels Erdgas oder die innovativen CO2-Technologien des Wurzener Unternehmens bieten Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit. Das wesentliche Ziel des Besuches ist es, deutsche Unternehmen zu unterstützen sich in dem westafrikanischen Land zu etablieren und passende Geschäftspartner vor Ort zu finden.

„Wir haben uns sehr über den royalen Besuch gefreut,“ erklärt Ulf Henkel, Geschäftsführer der CRYOTEC Anlagenbau GmbH. „In Kamerun sehen wir großes Potenzial für unsere Technologien und sind uns sicher, dass wir das Land beim Ausbau einer leistungsfähigen Infrastruktur unterstützen können.“


04.08.2017

Blick hinter die Kulissen:

Die Kälteexperten zeigen sich von Ihrer warmen Seite: Anlässlich der fünften Tage der Industriekultur Leipzig, freut sich die CRYOTEC Anlagenbau GmbH auf zahlreiche Besucher am Standort Wurzen. Am 10. August 2017, um 15 Uhr öffnet das Unternehmen allen Neugierigen seine Türen in der Dresdner Straße 76 und lädt zu einem Rundgang durch das Bürogebäude und die über 2.000m² große Fertigungshalle ein. Außerdem wird es eine Präsentation über die Geschichte der Firma, die seit 2009 zur weltweit agierenden EPC Group gehört, und ihre internationalen Tätigkeiten im Bereich kältetechnischer Anlagen geben. Wie kommt hochreiner Sauerstoff ins tiefste Afrika? Wie heißt der Kraftstoff der Zukunft? All diese Fragen und noch mehr werden die Geschäftsführer und Mitarbeiter der CRYOTEC Anlagenbau gerne beantworten.

Die Anmeldung zum Rundgang ist über die Standortinitiative Wurzen & Wurzener Land e.V., unter der Mailadresse info@standortinitiative-wurzen.de oder telefonisch via +49 3425 – 854 152 möglich. Die Teilnahme an Rundgang und Präsentation sind kostenfrei. Interessenten wird festes Schuhwerk empfohlen. Weitere Informationen über die Tage der Industrie Kultur Leipzig gibt es unter www.industriekulturtag-leipzig.de.

 

Über die CRYOTEC Anlagenbau GmbH

Die CRYOTEC Anlagenbau GmbH wurde 1995 gegründet und gehört seit 2009 zur EPC Group. Das Unternehmen mit Sitz im sächsischen Wurzen hat sich auf innovative Lösungen für Luftzerlegungsanlagen und Anlagen zur Erzeugung von technischen Gase spezialisiert. Am Hauptsitz in Wurzen verfügt die CRYOTEC Anlagenbau GmbH über 2.000m² Fertigungsfläche und mehr als 5.000m² Lagerfläche. Dadurch können die zahlreichen internationalen Projekte des Unternehmens direkt in-house realisiert und auf den Weg gebracht werden. Dabei werden die Kunden vom Engineering, über Fertigung, Montage und Inbetriebnahme, bis hin zum After-Sales-Service begleitet, um auch bei den größten Vorhaben stets eine hohe Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und passgenaue Lösungen zu gewährleisten. www.cryotec.de

 


03.08.2017

Gewinnoptimierung durch neueste Technologien: Börsennotiertes Gase-Unternehmen setzt auf Verfahren aus dem Hause CRYOTEC Anlagenbau GmbH

CO2 Rückgewinnungsanlage

Mit einer Technologie-Optimierung für mehr Wirtschaftlichkeit: Das Wurzener Unternehmen CRYOTEC hat eine Anlage zur CO2-Rückgewinnung entwickelt, welche nachweislich für eine gesteigerte Effizienz und damit steigende Profite bei der Trockeneisproduktion sorgen. Auch ein börsennotiertes deutsches Unternehmen setzt auf die Anlagen aus dem Hause CRYOTEC Anlagenbau GmbH. Für seine neueste Trockeneisproduktionsanlage hat dieses Gase-Unternehmen daher gleich zwei CO2-Rückgewinnungsanlagen bestellt, die mit der Technologie aus Wurzen ausgestattet sind.

Trockeneis gilt durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und leichte Transportfähigkeit als Kühlmittel der Zukunft. Es besteht aus flüssigem Kohlenstoffdioxid (CO2) und wird meist in Form von Blöcken oder Pellets angeboten. Der größte Vorteil dieses Kühlmittels besteht darin, dass es völlig rückstandslos verdampft und damit keinen Nährboden für Bakterien schafft. Aus diesem Grund findet es auch in der Medizin und der Lebensmittelindustrie große Anwendungsgebiete.

Bei der Herstellung von Trockeneis kommt es herstellungsbedingt zu hohen Kohlenstoffdioxid-Emissionen von bis zu 50 Prozent des eingesetzten Flüssig-CO2. Diese können durch die Technologie der CRYOTEC zurückgewonnen werden. Das während der Trockeneisherstellung aufgefangene, gasförmige CO2 wird hierbei gereinigt, komprimiert und wieder verflüssigt dem Lagertank zugeführt. Das hochreine Kohlenstoffdioxid wird somit dem Produktionskreislauf erneut zugeführt. Die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Anlage wird dadurch enorm gesteigert, da keine Rohstoffe verloren gehen.

Hersteller und Lieferant der Trockeneisanlagen ist der Schweizer Anlagenbauer COMTECSWISS, welcher hierbei auf die innovativen Technologien zur CO2-Rückgewinnung aus dem Hause CRYOTEC, einem Tochterunternehmen der EPC Group, vertraut. Die Anlagen wurden im April 2017 erfolgreich in Betrieb genommen und dem Kunden übergeben. Die Lieferzeit der CO2-Rückgewinnungsanlage betrug sechs Monate. Die Montage vor Ort konnte innerhalb einer Woche abgeschlossen werden.


27.06.2017

CRYOTEC zeigt Sportsgeist beim zehnten Leipziger Firmenlauf

Das Laufteam der CRYOTEC Anlagenbau GmbH

Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper: Daher ließ sich die CRYOTEC Anlagenbau GmbH den Leipziger Firmenlauf auch in diesem Jahr nicht entgehen. Das zehnköpfige Team rund um Prokuristin Corinne Ziege lief beim diesjährigen Rennen am 21. Juni 2017 gegen mehr als 15.000 Mitstreiter aus über 1.000 Firmen.

Ein Teilnehmerrekord der auch dem zehnten Jubiläum des Laufs zu verdanken ist. Umso mehr freuten sich die Läufer der CRYOTEC Anlagenbau über ihre sehr guten Platzierungen. René Bräunlich, Service Techniker, landete in der Gesamtwertung auf einem stolzen Platz 3.062 ¬– in der Einzelwertung der Männer sogar auf Platz 2.807. Corinne Ziege kämpfte sich in der Einzelwertung der Frauen als 1.841. ins Ziel. In der Team Gesamtwertung konnten sich die Läufer der CRYOTEC Anlagenbau GmbH den 480. Platz sichern.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Ergebnisse,“ berichtet Joaquin Guerrero-Manso, Business Development Manager im Wurzener Unternehmen, stolz. „Der jährliche Lauf festigt unseren Teamgeist und bringt jede Menge Spaß. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!“

 


22.03.2017

Innovatives LNG - Tankstellenkonzept für den europäischen Markt entwickelt

Flüssigerdgas (LNG) für den Einsatz als Kraftstoff, insbesondere für den Schwerlastverkehr, gewinnt zunehmend an Bedeutung. LNG ist ein sauberer Treibstoff, erzeugt nur minimale Emissionen von Schwefel, Rußpartikeln, Stickoxiden. Auf diese Weise unterstützt LNG die Verbesserung der Luftqualität, besonders in Ballungsräumen.
CRYOTEC bietet zur Entwicklung einer LNG Infrastruktur innovative Tankstellenkonzepte an und beteiligt sich momentan an verschiedenen Ausschreibungen im mitteleuropäischen Raum.

Die Tankstellen werden entsprechend Kundenwunsch konfiguriert. Die modulare Bauweise („skid mounted“ oder containerisiert) ermöglicht eine rasche, unkomplizierte Aufstellung und Inbetriebnahme der Anlage.

 


Treffer 1 bis 7 von 38
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-38 vor > Letzte >>