News

02.06.2016

Absichtserklärung zwischen EPC Tochter CRYOTEC und tatarischer Unternehmensgruppe RariTek

Rustam Minnichanow, Präsident der Republik Tatarstan, bereist am 02. und 03.Juni 2016 den Freistaat Thüringen. Neben der Besichtigung ausgewählter Unternehmen stehen konkrete Wirtschaftsgespräche unter Beteiligung Thüringer Unternehmen im Mittelpunkt des Besuchs, so auch eine Unterzeichnung eines MoU (Absichtserklärung) zwischen dem Öl- und Gasspezialisten CRYOTEC und der Unternehmensgruppe RariTek hinsichtlich LNG-Lösungen in der Republik Tatarstan.


20.05.2016

CRYOTEC bei Samsung & Co: Kryogener Anlagenbauer reiste mit dem sächsischen Ministerpräsidenten und Bundesratspräsidenten nach Südkorea

Der sächsische Spezialist für technische Lösungen für die Öl- und Gasindustrie besuchte gemeinsam mit hochrangigen Vertretern der sächsischen Landesregierung und Wirtschaft unter der Leitung des sächsischen Ministerpräsidenten und Bundesratspräsidenten Stanislav Tillich die südkoreanische Hauptstadt Seoul.

Die Reise diente dem weiteren Ausbau der guten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem asiatischen Staat. Hauptfokus der Regierungsdelegation bestand darin, die deutsche Erfolgsgeschichte der Wiedervereinigung mit dem geteilten koreanischen Staat zu teilen und diese weiter zu motivieren.

Auf dem Programm standen neben einem Besuch bei der amtierenden Präsidentin Park Geun-hye auch Besuche von Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie weltweit tätigen Konzernen wie LG, KIA und Samsung.

Insgesamt zeigte sich Business Development Direktor Marius Baake sehr zufrieden mit der Reise und den neuen Kontakten. „Die Mission dieser Reise war es mit dem Tigerstaat Südkorea, welcher zu den führenden Volkswirtschaften der Welt gehört die guten engen wirtschaftlichen Kontakte zu intensivieren und auszubauen. Im Rahmen der Reise haben wir sehr erfolgreich mehrere Kunden besucht, wie u. a. Hyundai und Samsung und dabei Neuigkeiten zum Stand von Projekten erfahren, sowie Strategien zu neuen weltweiten Projekten erarbeitet.“

 


28.03.2016

Internationaler LNG Kongress in London: CRYOTECs CEO sprach über eigene Erfahrungen und neue Technologien im Bereich LNG Anlagen

Die Bedeutung von LNG im Gasmarkt der Zukunft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. LNG bietet die Möglichkeit, die Energieversorgung zu verändern und wird als alternativer Kraftstoff angesehen. Im Ergebnis dessen wird laut Prognose die globale LNG-Nachfrage von 296 Milliarden Kubikmeter im Jahr 2010 auf mehr als 560 Milliarden Kubikmeter im Jahr 2020 um etwa 0,6% pro Jahr ansteigen (Quelle: Cedigaz und BGS).

Aus diesem Grund kamen weltweit führende Top-Manager und LNG-Spezialisten zum LNG Kongress nach London, um neue Partner zu finden und die aktuelle LNG Marktsituation zu diskutieren.

Auf einem gut besuchten Vortrag haben CRYOTECs CEO, Herr Ulf Henkel, und Business Development Director Marius Baake über eigene Erfahrungen anhand einer neuen errichteten Verflüssigungsanlage für Gazprom in Perm, Russland, berichtet. Laut CRYOTEC-Management ist eine weitere Anlage mit Speicher und LKW-Tankstelle für das vierte Quartal in 2016 für Russland geplant. Ergänzt wurde das Referat durch eine Fallstudie über einige wirtschaftliche Aspekte der LNG-Anlage.

Über den Verlauf und die Gespräche während des LNG Kongress‘ äußerte sich Baake abschließend zufrieden: "Wir sind sehr optimistisch, was die aktuelle Marktsituation anbelangt. Die Anfragen von unseren Kunden für Small-Scale-LNG-Lösungen haben sich von 2014 bis 2015 weltweit verdoppelt. Es gibt eine ganze Reihe von Projekten, vor allem in Bezug auf die Nutzung von isolierten und ungenutzten kleinen Gasquellen. Flüssiges Erdgas kann besonders für die Energieversorgung für Inseln oder in ländlichen Gebieten über virtuelle Pipelines als kostengünstige und saubere Alternative zu Öl verwendet werden. Der LNG-Kongress in London gab uns dafür einige sehr interessante Anreize für LNG-Lösungen, die wir in der Zukunft weiter entwickeln wollen."

 


05.11.2015

Internationale Konferenz im Tschad: EPC-Technologien in Afrika nachgefragt

Als alleiniger Vertreter aus Deutschland präsentierte sich die EPC Group mit dem Tochterunternehmen CRYOTEC, zuständig für Öl- und Gaslösungen in der Unternehmensgruppe, in der  afrikanischen Republik Tschad während der internationalen Konferenz  „Oil, Mining and Energy Conference & Showcase“ mit einem Messestand.

Besonders nachgefragt bei den afrikanischen Interessenten wurden EPC-Technologien für die Energieversorgung mit Hilfe des Flüssiggas‘ LNG. Mit LNG lassen sich entlegene Regionen mit Erdgas versorgen. Das System ermöglicht auch die Lagerung und Bereitstellung von Erdgas im Falle einer Erhöhung des Gasverbrauchs in der Spitzenlast.     

Aber auch Lösungen für die industrielle Produktion von Fertigteilbetonelementen standen im Fokus der Konferenzbesucher, da die Regierung des Tschads für ihr Hausbauprogramm intelligente ökonomische Ingenieurlösungen sucht. Durch die Verwendung der Betonfertigteil-Anlagentechnik von EPC lassen sich die Baukosten durch Bauzeitverkürzung reduzieren – die hohe Qualität der Betonteile bleibt dabei gesichert.

An der Konferenz nahmen aufgrund der regionalen Bedeutung der Konferenz vier weitere Nachbarländer teil.


14.10.2015

Leitkonferenz der Gasbranche in Singapur mit Experten von CRYOTEC

27.-30.Oktober

Mehr als 80 prominente Redner und Vertreter aus der global vernetzten Gasbranche tauschen sich in Singapur auf der internationalen Konferenz „Gastech“ über zentrale Fragen mit ihren Auswirkungen auf die Upstream, Midstream und Downstream- Sektoren aus.

Die  4-tägige Konferenz mit mehr als 2000 Delegierten bietet neben den kaufmännischen auch technische Schwerpunktthemen an,  die auch von den Spezialisten von CRYOTEC besucht und mitmoderiert werden. CRYOTEC-Vertriebsdirektor Marius Baake freut sich auf den Austausch mit den Spezialisten aus aller Welt, um die derzeit spannenden Veränderungen besonders im LNG-Markt mit erstklassigen Produkten zu begleiten:  „Hier gilt es, neue Geschäftsmöglichkeiten im LNG- und Gasbereich auf den aufstrebenden Märkten, speziell in ganz Asien und Südostasien, aufzugreifen und zu nutzen. Uns erwarten bei der Konferenz neue Kontakte zu interessanten Kunden. Wir wollen die Chance nutzen, unsere Technologien in der Erdgas-Lieferkette, von der Verflüssigung, der Lagerung bis hin zur Verteilung, unseren potentiellen Kunden vorzustellen. Des Weiteren möchten wir uns einen generellen Überblick über den Gas und LNG Markt verschaffen, um frühzeitig Tendenzen zu erkennen, welche richtungsweisend für die Zukunft sind. Hierbei erhoffen wir uns als erfahrener Anlagenbauer unsere Markposition durch innovative Technologien und Neuentwicklungen im internationalen Wettbewerb zu stärken.“

Das CRYOTEC- Team freut sich, Sie bei der „GASTECH 2015“ in Singapur zu treffen!


18.06.2015

Vertreter von CRYOTEC zu Gast auf der World Gas Conference & Exhibition in Paris

Alle drei Jahre lädt die International Gas Union (IGU) zum weltweit größten Branchentreffen der Gasindustrie ein. Dieses Jahr wurde hierfür Paris als Austragungsort gewählt. Ziel der Veranstaltung in diesem Jahr war es, die aktuellen Entwicklungen im Energiesektor vorzustellen um ein nachhaltiges Wachstum der Branche zu generieren.

Die Rolle von Erdgas nimmt im globalen Energie-Mix eine immer wichtigere Rolle ein. Hierdurch entstehen neue Möglichkeiten für wachsende Volkswirtschaften, welche sich zunehmend mit der steigenden Umweltproblematik auseinander setzen müssen.

Unser Vertriebsteam reiste nach Paris um sich aktiv an gemeinsamen Diskussionen mit den Ausstellern zu beteiligen. Weiterhin konnten durch gezieltes Networking neue Kontakte geknüpft und bestehende gepflegt werden.


11.06.2015

Wie geht es weiter mit LNG in Deutschland und Europa?

Der Spezialist für Technische Gase in der EPC Group, CRYOTEC, nahm am 2. Workshop „LNG als treibende Kraft für grenzüberschreitende Kooperation in Europa“ Ende Mai 2015 in Düsseldorf teil. Zu dem Workshop hatte die „Energie-Agentur. NRW“ geladen, und viele Vertreter aus Politik,  Industrie und Forschungseinrichtungen informierten sich über  aktuelle Entwicklungen in der Branche.

Mit besonderem Interesse wurden die Ausführungen der niederländischen  Teilnehmer verfolgt, welche bereits über Erfahrungen im Bereich LNG Distribution und Verwendung als Kraftstoff im Schwerlastverkehr verfügen. Hervorzuheben sind auch die ersten Erkenntnisse aus dem öffentlichen Nahverkehr beim Einsatz von LNG betriebenen Bussen in Polen. Während des Workshops war es den über 90 Teilnehmern möglich, sich vor Ort LNG betriebene Fahrzeuge (LKW und Bus) aus nächster Nähe anzusehen und anzuhören  und den deutlich geringeren Geräuschpegel als bei Diesel-Fahrzeugen wahrzunehmen. 

Weitere spannende Projekte, wie der LNG Masterplan „Rhein-Main-Donau“ zur Verteilung des flüssigen Erdgases oder der Einsatz der LNG-Barge im Hafen Hamburg, wurden vorgestellt.


Treffer 15 bis 21 von 38