News

14.12.2016

CRYOTEC präsentiert LNG-Anlagenlösungen auf dem 2. Internationalen LNG-Kongress in Hamburg

„Wir haben die Möglichkeit genutzt um in Deutschland unsere Technologien und Entwicklungen im Bereich LNG vorzustellen und mit den Kongressteilnehmern die LNG- Marktentwicklung in Deutschland zu diskutieren. Das Potential in Deutschland für uns als LNG-Spezialist ist sehr hoch und die politischen Weichen werden gerade gestellt.“

Zu dieser Einschätzung gelangte CRYOTEC-Geschäftsführer Lutz Hoffmann nach dem Besuch des 2. Internationalen LNG-Kongresses in Hamburg (http://lngcongress.com) vergangener Woche. Gemeinsam mit CRYOTEC-Business Development Manager Marius Baake präsentierten die Wurzener mit einem Stand während des Kongresses eigene LNG-Lösungen aus dem Hause des sächsischen Anlagenbauers.

In Hamburg erörterten LNG-Spezialisten aus den Bereichen des Small-Scale und Midscale-Anlagenbaus die Perspektiven des Einsatzes von LNG als Kraftstoff- und Rohstoffalternative für die Energieversorgung.

Auf der Agenda des zweitägigen Kongresses in der deutschen Hansestadt standen Vorträge und Diskussionen zu Themen wie „LNG-Einsatz in der Schifffahrt“ und „LNG: Preisgestaltung und Handelsmöglichkeiten“, aber auch Themen zum LNG-Anlagenbau und zur LNG-Infrastruktur standen im Zentrum des Interesses der Kongressteilnehmer.


10.11.2016

Heliumreinigungsanlage für renommiertes Dresdner Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK)

Innovationstreiber auf den Gebieten der Luft- und Kältetechnik zu sein – dafür ist das ILK Dresden bekannt. Nicht umsonst konnte es mit seinem auf Flüssigeis basierendem System zur effizienten Speicherung und Verteilung von Kälte den ersten Platz für die beste Innovation 2016 einfahren.

Um auch in Zukunft in der Forschung einen Spitzenplatz einnehmen zu können, unterstützte CRYOTEC den innovativen Forscherdrang der Dresdner Ingenieure mit dem Bau und der Lieferung einer Pilotanlage zur Reinigung von Helium. Projektleiter Grossmann vom ILK freut sich über die schnelle Planung und Realisierung seitens CRYOTEC und äußerte sich zum kommenden Einsatzgebiet der Anlage: „Wir testen und entwickeln damit Kühlsysteme zur Rückverflüssigung des Heliumkreislaufs für die Kühlung der Magneten des Beschleunigerrings für die Teilchenexperimente des „Joint Institute For Nuclear Research“ (JINR) in Dubna. Das verunreinigte Helium aus den Experimenten kann durch die Heliumreinigungsanlage aufgearbeitet und wiederverwendet werden.“


08.11.2016

CRYOTEC präsentiert sich auf den Philippinen

Zur 64. PSME National Convention, einer namhaften, professionellen Veranstaltung auf den Philippinen, versammelten sich Maschinenbauingenieure unter einem Dach mit mehr als 2500 Teilnehmern aus dem ganzen Land. Die Veranstaltung wurde begleitet von der „1st PowerCon“ (Strom & Erneuerbare Energien Konferenz), sowie der „6. PhilMach“ (philippinische Maschinen Ausstellung). CRYOTEC nahm erfolgreich mit seinem lokalen Partner O&G PCA Industry System Enterprise Corp., vertreten durch Nino B. Ballatan, an den Gesprächen zum Thema „Der richtige Energie Mix“ der 1. PowerCon teil.


17.08.2016

Tage der Offenen Tür anlässlich der 4. Tage der Industriekultur im Raum Leipzig

Aus Anlass der 4. Tage der Industriekultur im Raum Leipzig öffnete CRYOTEC Anlagenbau GmbH, am Freitag, den 12.08.2016 die Türen für alle Interessierten, die gerne etwas mehr über die Cryotec- und Industriegeschichte der Region erfahren wollten. In einer entspannten Atmosphäre konnten die Besucher Wissenswertes über unsere Technologien erfahren, z.B. wie man Sauerstoff, Stickstoff und Argon aus der Umgebungsluft erzeugen kann, wie man Erdgas verflüssigt und wieder regasifiziert und welche Bedeutung dies für das tägliche Leben hat – und warum CRYOTEC seine Wurzeln in Wurzen hat.


04.08.2016

Unternehmensrundgang bei CRYOTEC am 12.August

CRYOTEC öffnet für einen Tag seine Pforten für Besucher aus aller Welt: Am 12. August, im Rahmen der „Tage der Industriekultur“ öffnen das sächsische Unternehmen Pforten für neugierige Gäste. Besuchen Sie EPC‘s Öl- und Gasspezialisten CRYOTEC in Wurzen und kommen Sie mit unseren Experten ins Gespräch.

Mehr Informationen: http://www.industriekulturtag-leipzig.de/veranstaltungen/unternehmensrundgang-bei-cryotec-anlagenbau-gmbh


14.06.2016

CRYOTEC startet durch: 10köpfiges Team läuft für den Teamgeist bei Leipziger Firmenlauf

Mehr als 13 000 Läufer versammelten sich zum diesjährigen Firmenlauf in Leipzig. Der Parcours verlief für die Sportler aus ganz Sachsen auf dem Gelände nahe der Arena Leipzig. Das Team um Geschäftsführer Lutz Hoffmann CRYOTEC Anlagenbau war mit 10 Läufern am Start.

Vertriebsmitarbeiter Martin Ackermann freut sich schon auf den Lauf in 2017: „Wir hatten als Mannschaft bei dem schönen Wetter viel Spaß, die 5000m vergingen wie im Flug. Sogar die Geschäftsführung war mit dabei. Ein tolles Zeichen, das stärkt den Teamgeist und die Wettkampfmoral. Gerne nächstes Jahr wieder“, so Ackermann über den Firmenlauf in Leipzig.


09.06.2016

LNG Lösungen für Tatarstan: EPC Tochter CRYOTEC Anlagenbau unterzeichnete Rahmenvertrag mit RariTek

Auf Einladung des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow besuchte der Präsident der Republik Tatarstan, Rustam Minnichanow, Anfang Juni den Freistaat Thüringen. Neben Gesprächen zwischen den auf beiden Seiten hochkarätig besetzten Wirtschaftsdelegationen standen auch konkrete Partnerschaftsabkommen im Rahmen des Besuchsprogramms in Jena auf der Agenda.

So unterzeichneten im Beisein der beiden Ministerpräsidenten CRYOTEC-Geschäftsführer Lutz Hoffmann und RariTek-Chefprojektentwickler Alexander Malyuga einen Rahmenvertrag über LNG-Lösungen. Der Rahmenvertrag beinhaltet die Entwicklung eines LNG-Produktionskomplexes für einen Standort in Tatarstan, einschließlich einer LNG Tankstelle. In der Startphase soll hierzu ein Vertrag zur Erarbeitung eines Pre-Basic Engineerings abgeschlossen werden; Verhandlungen erfolgen bereits im Juni dieses Jahres.

Auch für die EPC Gruppe gab es während des Besuchs erste Ergebnisse Projekte im Bereich der Öl-und Gasindustrie.

CRYOTEC-Geschäftsführer Lutz Hoffmann zeigte sich optimistisch über die kommende Reise nach Tatarstan mit seinem komplett russischsprachigen Team aus Wurzen: „Der Grundstein für eine weitere gelingende Zusammenarbeit ist mit der jetzigen Vertragsunterzeichnung gelegt. Die tatarische Seite zeigte sich beeindruckt von den vielen Möglichkeiten und dem hohen Niveau von Forschung und Entwicklung in Thüringen. Durch die Vereinbarung erleben wir mit unseren tatarischen Partnern eine konkrete Win-Win-Situation für beide Seiten“, so Hoffmann resümierend.

Kategorie: Aktuelles/Termine

Treffer 8 bis 14 von 38